Hauptsache es wurde versucht – Scheitern gehört dazu

stux / Pixabay

Aufstehen, Krone richten weiter gehen.
So haben es viele erfolgreiche Leute gemacht und machen es.

Ich kann verstehen und es macht Sinn, wenn man nach dem Scheitern einmal Pause braucht. Sich anschaut, was habe ich gemacht, wie hat es ausgesehen. Wie war meine Energie dazu. Da sind wir wieder bei den Gefühlen.

Gefühle bestimmen unser Leben. Nicht jeder ist ein Sofort Umschalter. Da Gefühle unser Leben bestimmen, sollten wir mit ihnen arbeiten und diese nicht ignorieren. Unterbewusstsein, ihr erinnert euch. Auch was Unterbewusstsein ist. Gedanken die in der Tiefe liegen, nur erfassbar über unsere Gefühle.

Wenn wir Aggressiv werden, Emotional, sind wir in diesen Gefühlen. Wenn wir Gänsehaut bekommen. Bei einem schönen Lied zu träumen beginnen, Visionen bekommen, sind wir in diesen Gefühlen.

Wie fühlt sich dein Leben jetzt gerade an?
Was spürst du im Körper? Um besser mit und durch deinen Körper reisen zu können empfehle ich deine Lieblingsmusik. Vielleicht tanzt du dazu, vielleicht machst du Bewegungen dazu. Vielleicht liegst du auf dem Sofa und hast dich mit einer Decke warm eingehüllt. Auf alle Fälle neue, hoffentlich schöne Erfahrungen mit deinen Gedanken und Gefühlen: Wenn es zuviel wird, sage laut Stopp. Und mache etwas was di ch  raus bringt aus den Gefühlen und Gedanken. Rufe eine Freundin an…