The Secret: Rhonda Byrne – in den schlimmsten Gedanken wurde ihr geholfen

WILLGARD / Pixabay

Da kann ich nur schreiben, Hallo Bewusstsein.

Was sagt Rhonda Byrne am Anfang der Geschichte? Wie schlecht es ihr gegangen ist, wie sie ihre  Arbeit verloren hat, wie ihr Vater starb, wie sie Obdachlos wurde und krank.

Danke das du weiter liest.

Und dann hat man ihr plötzlich geholfen: Dann kam Hilfe durch den Heiligen Geist. Wie es bei Hiob war, er hatte alles verloren und dann kam die Hilfe. Also redet ein gewisser Teil in The Secret einen Scheiß.

Den die Muster zeigen, negative Gedanken, können Hilfe erschaffen. Rhonda dachte sehr negativ, war sehr traurig und auch verwirrt, als sie am Anfang durch Regen und Dunkelheit im Video ging.

Da wollte wohl so mancher Autor zu viel Bewusst sein. In dem er Menschen zu beschimpfen beginnt, die Traurig sind, am Ende der Kraft sind, verwirrt und blockiert sind. Ihnen sagt, selbst schuld. Rhonda war selbst am Ende, entweder es wird einem dann geholfen oder man geht zu Grunde. Eine andere Richtung gibt es dann nicht mehr.

Ohne den Heiligen Geist und Glück ist man verloren stimmt, hat aber nichts mit den Gedanken zu tun.